Buchhaltungssoftware MS-Buchhalter - Online Hilfe

Cyberlab GmbH

Inhaltverzeichnis

 

 

 

 

 

Buchungen mit Eigenanteil

Oft gibt es Buchungen, bei denen ein Privatanteil gebucht werden muss zum Beispiel:

 

·  Bewirtungskosten (Es müssen 30% des Netto als nicht abziehbare Bewirtungskosten gebucht werden.)

·  Anteilige Strom, Mietkosten etc.

·  Sogar bei Telefonkosten sind Privatanteile möglich

 

Anstatt nun bei jeder Einzelbuchung eine Eigenanteilsbuchung vorzunehmen, was die Kontrolle solcher Buchungen unübersichtlich gestalten kann, schlagen wir dafür folgende einfache Lösung, "die Taschenrechnermethode", vor:

 

1. Buchen Sie alle diese Buchungen mit 100%.

2. Am Ende des Wirtschaftsjahres sehen Sie sich den Saldo des entsprechenden Kontos an (zum Beispiel Ihres Bewirtungskontos) und buchen nun mit einer einzigen Buchung davon zum Beispiel 30% als Eigenanteil. Der Betrag (Saldo x 30%) wird mit dem Taschenrechner berechnet deshalb der Name "Taschenrechnermethode".

 

Der Vorteil ist, dass nun mit einer einzigen übersichtlichen Buchung alle Eigenanteile gebucht wurden. Das kaum ins Gewicht fallende Manko ist, dass der Monat nicht ganz exakt abgegrenzt ist.

 

Damit Sie den Eigenanteil am Ende des Jahres nicht vergessen, schlagen wir vor dies im Menü unter Verwaltung/Notizen zum Buchungsjahr als Teil der Abschlussarbeiten mit einzutragen.

 

Falls Sie aber eine exakte monatliche Abgrenzung benötigen, können Sie mit MS-Buchhalter natürlich auch die Eigenanteile einzelner Buchungen berechnen und automatisch buchen lassen. Sehen Sie hierzu bitte die Informationen im Dialog: Eigenanteil einrichten